Einbau Kaffeevollautomat Test: Die 5 Besten im Vergleich [2022]

Ein Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen – so ist das jedenfalls bei den meisten von uns, denn rund 70 Prozent der Deutschen gab 2018 an, täglich mindestens eine Tasse Kaffee zu trinken.

Die Auswahl an verschiedenen Kaffeemaschinen ist allerdings riesig, weshalb die Wahl nicht immer einfach fällt. Neben mehr oder weniger mobilen Geräten wie der Kapselmaschine oder der herkömmlichen Filterkaffeemaschine gibt es auch Einbaugeräte.

In welchem Fall eine Einbau Kaffeemaschine sinnvoll ist, welche Vorteile sie hat und was beim Kauf zu beachten ist, erfährst du im Folgenden.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Unter einem Einbau Kaffeevollautomat versteht man einen klassischen Kaffeevollautomat, der jedoch anders als frei stehende Kaffeemaschinen in den Geräteschrank integriert ist – ähnlich wie es bei anderen Haushaltsgeräten wie dem Backofen oder dem Geschirrspüler der Fall ist.
  • Auch damit lassen sich dank verschiedener Programme diverse Kaffeekreationen per Knopfdruck zubereiten. Dabei werden die benötigten Kaffeebohnen aus dem integrierten Bohnenbehälter genommen, gemahlen und anschließend mit heißem Wasser überbrüht.
  • Viele Kaffeetrinker bevorzugen eine solche integrierte Kaffeemaschine, da sie dadurch Platz auf der Arbeitsplatte sparen können und die Küche im Allgemeinen ordentlicher aussieht.

Die 5 besten Einbau Kaffeevollautomaten

1. Bosch CTL636ES1 Serie 8


Der Bosch CTL636ES1 Serie 8 ist ein hochwertiger Einbau-Kaffeevollautomat mit OneTouch Function. Das innovative Heizsystem SensoFlow sorgt dafür, dass Ihr Kaffeegetränk immer das perfekte Aroma hat. Mit der Funktion AromaDoubleShot genießen Sie extratstarken Kaffee ohne bitteren Nachgeschmack. Dank des intuitiven Bedienfelds lässt sich die Kaffeemaschine leicht bedienen.

Vorteile

  • hochwertige Optik
  • schnelle und einfache Montage
  • intuitive Bedienung
  • Steuerung per App möglich
  • vollautomatische Dampfreinigung

Nachteile

  • das Abstellblech kann nach Monaten intensiver Nutzung einige Kratzer aufweisen

2. Siemens CT636LES1 iQ700


Die Siemens CT636LES1 iQ700 ist eine hochwertige Kaffeemaschine mit oneTouch Function für perfekten Kaffeegenuss. Sie verfügt über das SensoFlow System, welches für ein maximales Aroma sorgt. Dank des AromaDouble Shot können Sie extra starken Kaffee genießen, der reduzierten Bitterstoffgehalt aufweist. Das CoffeeSensor System passt das Mahlwerk der jeweiligen Bohnensorte an und mahlt so immer die gewünschte Menge. Mit der OneTouch DoubleCup Funktion lassen sich alle Kaffee- oder Milchspezialitäten mit nur einem Tastendruck zubereiten – auch für zwei Tassen gleichzeitig. Die AutoMilk Clean Funktion sorgt automatisch für eine vollautomatische Dampf-Reinigung nach jedem Getränk, so dass die tägliche Pflege des Milchsystems entfällt.

Vorteile

  • hochwertige Materialien
  • einfache Reinigung
  • intelligentes Mahlwerk
  • OneTouch Funktion

Nachteile

  • es kann sich Flüssigkeit unter der Tropfschale sammeln

3. Bosch CTL636EB6 Serie 8


Die Bosch CTL636EB6 Serie 8 ist ein Kaffeevollautomat, der mit seinem SilentCeram Drive leise und schnell zubereitet. Mit der Funktion OneTouch braucht es nur einen Tastendruck und das Gerät bereitet Ihr Lieblingsgetränk zu. Das SensoFlow System garantiert dabei eine konstant ideale Brühtemperatur für ein perfektes Aroma.

Vorteile

  • Steuerung per App möglich
  • hochwertige Materialien
  • programmierbare Kaffeespezialitäten

Nachteile

  • Abstellblech kann nach Monaten intensiver Nutzung kratzer aufweisen

4. Bosch CTL636ES6 Serie 8


Der Bosch CTL636ES6 ist ein vollautomatischer Kaffeevollautomat mit Home Connect. Mit seinem SensoFlow System sorgt er für konstant ideale Brühtemperaturen und ein Maximum an Aroma. Der OneTouch DoubleCup funktioniert wie der Name schon sagt: Mit nur einem Tastendruck kann jede Kaffee- oder Milchspezialität zubereitet werden – auch für zwei Tassen gleichzeitig. Der AromaDouble Shot versetzt Sie mit seinem extra starken Kaffee in die Lage, den Tag gut zu starten. Die automatische Dampf-Reinigung nach jedem Getränk übernimmt die tägliche Pflege des Milchsystems vollständig und macht das Gerät so extrem benutzerfreundlich.

Vorteile

  • schnelle und einfache Montage
  • intuitive Bedienung:automatische Reinigung auf Knopfdruck

Nachteile

  • Tropfschale muss oft geleert werden

5. Siemens CT636LES6


Mit der Siemens Kaffeemaschine CT636LES6 genießen Sie Kaffee in bester Qualität. Das innovative Heizsystem SensoFlow sorgt dafür, dass Ihr Kaffeegetränk immer das perfekte Aroma hat. Darüber hinaus verfügt die Maschine über eine Funktion zur Herstellung von extratarken Kaffeespezialitäten. So genießen Sie Ihren Cappuccino am Morgen genauso wie einen Espresso nach dem Essen oder einen Caffe Crema.

Vorteile

  • schneller und unkomplizierter Einbau
  • leichte Bedienung
  • leises und hochwertiges Mahlwerk

Nachteile

  • Abtropfbehälter muss öfter geleert werden

Arten von Einbau Kaffeevollautomaten

Obwohl die verschiedenen Arten von Einbau Kaffeemaschinen in der Regel nach demselben Prinzip funktionieren, unterscheiden sie sich dennoch teilweise in Optik und Technik.

So gibt es beispielsweise Einbau Kaffeevollautomaten, die sich hinter einer Schiebetür verstecken lassen, was sich insbesondere für Kaffeeliebhaber eignet, die großen Wert auf eine einheitliche Optik legen.

Grundsätzlich hast du die Wahl zwischen zwei Arten von Einbau Kaffeemaschinen:

  • Einbau Kaffeevollautomat mit Bohnenmahlwerk
  • Einbau Kaffeevollautomat mit sogenanntem Nespressosystem (dabei werden keine Kaffeebohnen, sondern Kapseln oder Pads verwendet)

Vorteile einer Einbau Kaffeemaschine

Da der Einbau Kaffeevollautomat in die Küche integriert ist, nimmt er keinen Platz auf der Küchenarbeitsplatte weg. Die Küche sieht alles in allem ordentlicher und einheitlicher aus und die Reinigung gestaltet sich recht einfach, da nur die Vorderseite abgewischt werden muss.

Darüber hinaus profitierst du – sofern du dich für einen Einbau Kaffeevollautomat mit Festwasseranschluss entscheidest – von einer schnellen und einfachen Bedienung. Dabei musst du nämlich keinen Wassertank auffüllen, sondern das Gerät bezieht das Wasser direkt aus dem Festwasseranschluss.

Unser Rat

Für welche der beiden Arten von Einbau Kaffeevollautomaten du dich letzten Endes entscheidest, bleibt natürlich dir überlassen. Jedoch möchten wir dir eine kleine Entscheidungshilfe an die Hand geben.

Sind dir individuelle Einstellungen wichtig, eignet sich die Anschaffung einer Einbau Kaffeemaschine mit Mahlwerk. Damit lassen sich nämlich diverse Parameter flexibel anpassen – darunter Mahlmenge, Mahlgrad, Wassertemperatur und Wassermenge.

Darüber hinaus empfiehlt sich eine integrierte Kaffeemaschine, wenn du viel Kaffee trinkst. Dagegen bist du besser mit einem Einbau Kaffeevollautomat nach Nespressosystem bedient, sofern du nur einen geringen Kaffeekonsum hast.

Denn damit bleibt der Kaffee in den Kapseln bzw. Pads länger frisch. Zudem gibt es eine große Vielfalt an verschiedenen Kaffeespezialitäten.

Ratgeber: Was muss ich beim Kauf einer Einbau Kaffeemaschine beachten?

Preis

Der Kauf eines Einbau Kaffeevollautomaten sollte gut durchdacht sein, denn ein solches Gerät ist mit hohen Kosten verbunden. Die meisten Einbau Kaffeevollautomaten liegen preislich zwischen 1000 und 2000 Euro.

Dazu kommen die laufenden Kosten für den Kaffee, wobei das Kaffeepulver bzw. Kaffeebohnen länger halten und somit auf lange Frist günstiger sind als Kapseln oder Pads, von denen regelmäßig Nachschub erforderlich ist.

Kaffeesystem

Wie bereits weiter oben erwähnt, gibt es zwei verschiedene Kaffeesysteme unter den Einbau Kaffeevollautomaten. Für Vieltrinker, die Einstellungen gern individuell vornehmen, lohnt sich die Anschaffung eines Einbau Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk.

Legst du hingegen mehr Wert auf Abwechslung oder trinkst nur gelegentlich Kaffee, dann genügt auch schon eine Einbau Kaffeemaschine mit Nespressosystem.

Milchaufschäumer

Während einige Einbau Kaffeemaschinen über eine Aufschäumdüse verfügen, welche die Milch aufschäumt, kommt bei anderen Geräten ein Schlauch zum Einsatz. Dieser zieht die Milch ein, woraufhin sie erhitzt und anschließend als Milchschaum abgegeben wird.

Die zweite Methode ist deutlich komfortabler, da die Milch automatisch aufgeschäumt wird. Entsprechend ist es einfacher, wenn die Einbaumaschine mit einem Milchtank ausgestattet ist.

Mahlwerk

Zu unterscheiden sind neben den verschiedenen Kaffeesystemen auch die Mahlwerke, sofern man sich für einen Einbau Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk entscheidet. In der Regel sind Mahlwerke aus Edelstahl verbaut.

Es gibt aber auch, vor allem bei den teureren Geräten, Mahlwerke aus Keramik. Diese sind meist sehr leise im Mahlvorgang, äußerst robust und nahezu verschleißfrei. Darüber hinaus geben sie kaum Eigengeschmack ab, weshalb sie vor allem von Kennern gern bevorzugt werden.

Hersteller

Durch die einheitliche Optik in der Küche, die solche Geräte bieten, steigt die Beliebtheit von Einbau Kaffeevollautomaten stetig. Entsprechend bieten auch eine Reihe an Herstellern Geräte in diesem Bereich für interessierte Kaffeetrinker an.

Dazu gehören in erster Linie große Firmen wie Bosch, Siemens, Miele, AEG und Neff, die mit hoher Qualität und Bekanntheit überzeugen.

Volumen des Wassertanks und Bohnenbehälters

Wichtig bei einer solchen Einbau Kaffeemaschine ist selbstverständlich auch der Umfang des Wasserbehälters wie auch des Bohnenbehälters. In der Regel hat ein Gerät einen Wassertank mit über 2 Liter Füllmenge.

Das ist genügend Wasser für etwa 15 bis 20 Tassen. Andererseits gibt es aber auch Maschinen mit Festwasseranschluss, sodass du das Wasser überhaupt nicht nachfüllen musst, was auch vorteilhaft ist.

Der Bohnenbehälter auf der anderen Seite hat meist ein Fassungsvermögen von rund 500g. Das reicht für etwa 35 Tassen Kaffee und muss somit noch seltener aufgefüllt werden.

Pumpendruck

Der Pumpendruck ist ein wichtiger Faktor, wenn es um das Aroma des Kaffees geht. Denn zu viel Druck macht den Kaffee dunkel und bitter.

Ist der Druck hingegen zu gering, wird der Kaffee hell und wässrig. Der optimale Pumpendruck liegt zwischen 15 und 19.

Bei der Wahl deiner Einbau Kaffeemaschine solltest du also darauf achten, dass der Pumpendruck in diesem Bereich liegt.

Zusätzliche Funktionen

Darüber hinaus sind die meisten Geräte mit zusätzlichen Features wie einem höhenverstellbaren Auslauf sowie einer verstellbaren Düse ausgestattet. Dazu kommt häufig ein Touch Display, eine Abschaltautomatik, die automatische Reinigung und eine Frühwarnung, wenn der Inhalt des Wasser- oder Bohnenbehälters zu neige geht.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner