Bosch Kaffeevollautomat Test: Die 3 Besten im Vergleich

Es gibt wohl kaum einen Bereich, in dem Bosch nicht seine Finger im Spiel hat. Während er beispielsweise auch als Automobilzulieferer bekannt ist, stellt er gleichzeitig Kaffeevollautomaten und andere Haushaltsgeräte her.

Dabei überzeugen die Geräte aus dem Hause Bosch nicht nur mit ihrer modernen Optik, sondern auch mit innovativen Technologien. Welche das sind, welche Vorteile ein Kaffeevollautomat von Bosch hat und was du beim Kauf beachten solltest, erfährst du im Folgenden.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Kaffeevollautomaten von Bosch arbeiten mit der Espresso-Methode – genauso wie Siebträger und wenige Pad- sowie Kapselmaschinen. Dadurch holt das Gerät das größtmögliche Aroma aus dem gemahlenen Kaffeepulver heraus.
  • Modelle dieser Marke erlauben das individuelle Anpassen einiger Einstellungen, wodurch du mit jeder Tasse perfekt auf deinen Geschmack zugeschnittenen Kaffee erhältst.
  • Darüber hinaus verfügen einige Modelle über das SensoFlow System, HomeConnect sowie einen Tassenwärmer. Was den Preis angeht, sind die Kaffeevollautomaten von Bosch breit aufgestellt.

Arten von Bosch Kaffeevollautomaten

Der Hersteller Bosch bietet mehrere Serien in seinem Sortiment. Dazu gehören folgende:

  • VeroCafe
  • VeroBar
  • VeroSelection
  • VeroAroma

Diese sind jeweils als Standgerät oder aber als Einbaumodell verfügbar. Jede dieser Serien beinhaltet wiederum mehrere Modelle, die sich in Funktionsvielfalt und Leistung unterscheiden. Bei der VeroAroma Serie gibt es beispielsweise das 300er Modell und das 700er Modell. Diese werden wir uns in den nächsten Abschnitten etwas genauer ansehen.

Die 3 besten Bosch Kaffeevollautomaten

Testsieger



Der Bosch VeroCup 100 Kaffeevollautomat ist eine intelligente Lösung für alle Kaffeeliebhaber. Mit dem SensoFlow System wird stets die optimale Brühtemperatur und das volle Aroma erreicht, während mit der OneTouch-Funktion jedes Getränk auf Knopfdruck zubereitet werden kann – ob Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato. Die MilkMagic Pro Funktion macht dank automatischem Milchschaum Gebinde ganz leicht. Ein langlebiges Keramikmahlwerk sorgt für maximalen Geschmack bei jeder Tasse Kaffee und der platzsparende Automat ist besonders einfach zu bedienen, da alle Funktionen von vorne zugänglich sind.

Vorteile

  • einfache Reinigung des Milchsystems
  • herausnehmbare Brüheinheit
  • One-Touch-Funktion
  • hochwertiges Keramikmahlwerk
  • MilkMagic Pro ermöglicht leckeren Milchschaum

Nachteile

  • Maschine verlangt vergleichsweise oft nach Reinigung und Entkalkung



Der Bosch VeroCup 300 Kaffeevollautomat ist die perfekte Wahl für Ihre tägliche Kaffeepause. Er bietet eine intelligente Heizfunktion mit dem SensoFlow System, um eine optimale Brühtemperatur und volles Aroma zu gewährleisten. Mit der OneTouch Funktion können Sie jedes Getränk mit nur einem Tastendruck zubereiten – ob Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato. Mit dem MilkMagic Pro wird das Zubereiten von Cappuccino und Latte Macchiato leicht gemacht. Zudem überzeugt das langlebige Keramik-Mahlwerk mit maximalem Aroma aus jeder Kaffeebohne. Ein innovatives Komfort-Paket rundet den luxuriösen Service ab, indem es intuitive Displayfunktionen bietet.

Vorteile

  • Reinigung und Entkalkung in einem Vorgang
  • Milchysystem besitzt keine außenliegenden Schläuche
  • herausnehmbare Brüheinheit
  • hochwertiges Keramikmahlwerk

Nachteile

  • Milchschaum ist nicht immer konstant



Der Bosch VeroCafe TES50358DE ist ein hochwertiger Kaffeevollautomat, der perfekten Geschmack und Aroma bietet. Er verfügt über einen intelligenten Heizkörper mit dem SensoFlow System zur optimalen Brühtemperatur sowie einen MilkSteam Direct für den bequemen Milchaufschäumen dank der automatischen Anschlussfunktion. Für die Reinigung des Milchsystems gibt es den CreamCleaner und das Mahlwerk wird von dem robusten CeramDrive angetrieben, welches aus verschleißfreier Keramik besteht.

Vorteile

  • relativ leises Mahlwerk
  • einfache Bedienung
  • entnehmbare Brüheinheit

Nachteile

  • aufgeschäumte Milch ist nicht richtig heiß

Vorteile von Bosch Kaffeevollautomaten

Grundsätzlich haben Kaffeevollautomaten im Vergleich zu herkömmlichen Filterkaffeemaschinen einen entscheidenden Vorteil: Sie bereiten perfekten Kaffee auf Knopfdruck zu – einfach und schnell!

Das Besondere an Bosch Kaffeevollautomaten sind aber zum einen die vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten und zum anderen die Vernetzung der Haushaltsgeräte über HomeConnect. Dazu kommt die unkomplizierte Reinigung und die smarte, innovative Technik im Gerät.

Unser Rat

Auch wenn der VeroAroma 300 grundsätzlich gar nicht schlecht dasteht, hat er im direkten Vergleich zum 700er Modell keine Chance. Zum einen liegen die Preise so dicht beieinander, dass es kaum einen Unterschied machen würde.

Des Weiteren kann der VeroAroma 300 nur ein Getränk nach dem anderen zubereiten, während der 700 zwei Tassen auf einmal füllen kann. Da hierfür allerdings ebenfalls zwei Brühvorgänge notwendig sind, dauert die Zubereitung so oder so gleich lang.

Außerdem ist das Gehäuse des 300er Modells hauptsächlich aus Kunststoff gefertigt, während das 700er Modell entsprechende Gehäuseteile aus Edelstahl besitzt. Dieser Unterschied in der Verarbeitung macht tatsächlich einen Unterschied in der Haptik.

Edelstahl wirkt nunmal hochwertiger, edler und vor allem stabiler.

Ratgeber: Was muss ich beim Kauf eines Bosch Kaffeevollautomaten beachten?

Funktionsumfang

Bosch Kaffeevollautomaten bringen ein breites Spektrum an nützlichen und interessanten Funktionen mit. Da wäre zuallererst das SensoFlow System, das dank konstanter Brühtemperatur für maximales Aroma sorgt.

Weiter gibt es die OneTouch DoubleCup Funktion, mit der jede Kaffeespezialität – auch Milchkaffee-Getränke – mit nur einem Tastendruck für zwei Tassen zubereitet wird. Mit HomeConnect werden Hausgeräte von Bosch vernetzt und erleichtern so deinen Alltag.

Die AromaDouble Shot Funktion zu guter Letzt produziert extra starken Kaffee mit reduziertem Bitterstoffgehalt. Das gelingt anhand von zwei Mahl- und Brühvorgängen.

Ähnliche Funktionen bieten die Maschinen von Siemens. Eine Auswahl an Modellen findest du in unserem Siemens Kaffeevollautomat Test.

Ausstattung

Kaffeevollautomaten von Bosch sind grundsätzlich mit einer Reihe besonderer Merkmale ausgestattet. Dazu gehört zum einen das Vorbrühsystem, welches das Kaffeepulver in der Brüheinheit vorbrüht.

So werden die Aromastoffe schon vor dem eigentlichen Brühvorgang aus dem Kaffeepulver extrahiert und dein Kaffee wird perfekt aromatisiert. Neben dem HomeConnect und SensoFlow System, die wir bereits oben erwähnt haben, gibt es außerdem bei vielen Kaffeevollautomaten von Bosch einen Tassenvorwärmer.

Ein Aromaschutzdeckel sorgt darüber hinaus dafür, dass das Aroma im Bohnenbehälter erhalten bleibt und keine fremden Aromen eindringen können.

Pumpendruck

Während die VeroAroma 700 einen Pumpendruck von 19 bar schafft, beträgt der Pumpendruck bei der VeroAroma 300 15 bar. Natürlich sollte der Kaffee bei ausreichend Druck zubereitet werden, denn zu geringer Druck macht den Kaffee hell und wässrig, während er bei zu viel Druck dunkel und bitter wird.

Dabei macht es aber kaum einen Unterschied, ob es sich nun um 15 oder 19 bar handelt.

Beide Pumpen sind entsprechend hervorragend geeignet.

Mahlwerk

Grundsätzlich unterscheidet man in Kegel- und Scheibenmahlwerk. Diese können wiederum entweder aus Edelstahl oder aus Keramik gefertigt werden.

Kaffeevollautomaten von Bosch besitzen meist ein Keramikmahlwerk, das zum einen kostengünstiger ist und zum anderen während des Mahlvorgangs nicht so viel Hitze erzeugt. Entsprechend läuft das Mahlen schonend ab.

Weiter setzt Bosch in der Regel auf das Scheibenmahlwerk, das leise arbeitet und nicht viel Platz im Kaffeevollautomaten einnimmt.

Reinigung

Die Reinigung gestaltet sich mit einem Bosch Kaffeevollautomaten recht einfach und schnell. Dabei reinigt das AutoMilk Clean nach jeder Benutzung das Milchsystem vollautomatisch mit Dampf.

Auch für das Kaffeesystem an sich gibt es ein automatisches Reinigungsprogramm. Zudem kannst du die Brühgruppe ganz leicht entnehmen und säubern.

Hinzu kommt eine Milchschaumdüsen-Spülung, ein Entkalkungsprogramm sowie eine jährliche Inspektion, die Bosch für seine Kaffeevollautomaten bietet.

Ebenso wichtig ist natürlich der Härtegrad des Wassers, um den guten Geschmack sowie die Langlebigkeit des Geräts sicherzustellen. Im Lieferumfang ist dafür ein Teststreifen enthalten, mit dem du die Wasserhärte feststellen kannst.

Ein Wasserfilter ist aber leider nicht enthalten. Diesen musst du stattdessen zusätzlich kaufen.

Individuelle Anpassungsmöglichkeiten

Wie schon erwähnt, bieten Bosch Kaffeevollautomaten zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten in den Einstellungen. Neben der Stärke des Kaffees kannst du die Menge an Milch sowie Milchschaum, den Mahlgrad und die Temperatur individuell an deine Präferenzen anpassen.

Die Standardeinstellung der Temperatur bei Milchkaffee-Getränken liegt bei 60°C.

Verstellbarer Auslauf

Wer die Vielfalt der verschiedenen Kaffeespezialitäten genießt und nicht nur eine Art von Kaffeegetränk zu sich nimmt, der wird sich sicher über den höhenverstellbaren Auslauf freuen, der fast schon ein Muss ist.

So kannst du ohne Probleme Espresso zubereiten, ohne hinterher die ganzen Kaffeespritzer wegwischen zu mischen. Und du kannst dir einen leckeren, schaumigen Latte Macchiato zubereiten, ohne das lange Glas gekippt unter den Auslauf halten zu müssen.

Dieser ist nämlich verstellbar zwischen 8 und 14 Zentimetern. Teilweise passen sogar Gläser mit einer Höhe von 15 Zentimetern darunter.

FAQ

Wie viel kosten Bosch Kaffeevollautomaten?

Wie schon kurz erwähnt sind Bosch Kaffeevollautomaten preislich breit aufgestellt. Die meisten freistehenden Geräte von Bosch gibt es schon im dreistelligen Bereich – zwischen 300 und 1000 Euro.
Für Einbau-Kaffeevollautomaten hingegen musst du etwas tiefer in die Tasche greifen. Diese liegen nämlich zwischen 1100 und 1500 Euro.
Ob sich die Investition bei dir lohnt, hängt immer von deinem jeweiligen Konsum bzw. der allgemeinen Nutzung ab. Wohnst du alleine und trinkst wenig Kaffee, lohnt sich der Kaffeevollautomat für 1000 Euro vermutlich weniger als wenn du in einem großen Haushalt lebst und/oder viel Kaffee trinkst.
Bosch bietet verschiedene Kaffeevollautomaten an. Dazu zählen die Modelle TAS4503, TAS5513, TAS6515, TAS7517 und TAS8518. Sie unterscheiden sich in Punkto Größe, Funktionen und Preis.

Gibt es Ersatzteile und wie läuft die Reparatur ab?

Neben der Qualität der Geräte überzeugt Bosch vor allem durch seinen zuverlässigen Kundenservice. Denn auf der Internetseite kannst du den benötigten Service ganz einfach anmelden und erhältst anschließend Infos zum weiteren Vorgehen.
Außerdem gibt es einen Pick-Up-Service, das heißt, das Service-Team holt den Kaffeevollautomaten sogar ab und bringt ihn zur Reparatur. Hier werden die Preise sehr offen kommuniziert und du bekommst schnell einen Überblick über die anfallenden Kosten.
Willst du die Reparatur selbst durchführen, kannst du Ersatzteile wie zum Beispiel Wasserfilter, Milchschlauch oder Kaffeeauslauf unkompliziert bestellen.

Die besten Angebote: Bosch Kaffeevollautomat

Ich bin Julius, ein Barista aus dem Hause Kaffeedampf.de. Meine Leidenschaft gilt allem, was mit Kaffee und Espresso zu tun hat - vom Zubereiten bis zum Schreiben darüber. Ich brühe seit 2021 Kaffee für Kaffeedampf auf und teste und bewerte Kaffeemaschinen und kreiere neue Kaffeespezialitäten. Einige werden von zu viel Espresso hibbelig, ich fange dann erst an, richtig zu funktionieren. Deshalb nennt man mich auch oft den Espressonauten. 😁

Teilen:

Schreibe einen Kommentar