Startseite » Mini Kaffee Maschine Test: Die 5 Besten im Vergleich 2022

Mini Kaffee Maschine Test: Die 5 Besten im Vergleich 2022

Wie die Nase eines Mannes so auch … seine Kaffeemaschine? Auf die Größe kommt’s an – in der Tat!

Doch nicht so, wie du jetzt wahrscheinlich denkst. Insbesondere bei Singles oder Paaren gewinnen Mini Kaffee Maschinen zunehmend an Beliebtheit.

Zum einen steht die Anschaffung einer großen Kaffeemaschine oft in keinem Verhältnis zum Konsum von ein bis zwei Tassen am Tag. Zum anderen lässt sich durch die Mini-Version hervorragend Platz sparen.

In derselben Lage befinden sich auch mein Verlobter und ich. Er trinkt im Übrigen keinen Kaffee – für mich völlig unverständlich, aber jedem das seine.

Das heißt, dass ich die Kaffeemaschine ganz für mich allein habe. Und für etwa zwei Tassen Kaffee am Tag macht eine Mini Kaffeemaschine einen grundsoliden Job.

Bist auch du auf der Suche nach einer Mini Kaffeemaschine, kannst dich aber einfach nicht entscheiden? Kein Problem!

Wir schauen uns im Folgenden gemeinsam die verschiedenen Arten von Mini Kaffee-Maschinen an und gehen sowohl auf deren Vorteile als auch auf wichtige Kaufkriterien ein. So findest du sicher die passende Variante.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Eine Mini Kaffeemaschine ist, wie der Name schon verrät, das Mini-Me der herkömmlichen Kaffeemaschine. Sie spart Platz und eignet sich vor allem für kleine Haushalte.
  • Die klassische Kaffeemaschine wird 2017 von rund 60 Prozent der deutschen Haushalte genutzt. Somit dürfte die kleine Version dieser ebenfalls hohen Anklang finden, da sie nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs ohne Weiteres eingesetzt werden kann.
  • Auch hier kann man die große Auswahl an Produkten in verschiedenen Arten unterteilen. Inwiefern sich diese unterscheiden und welche Vorteile sie haben erfährst du im Folgenden.

Arten von Mini Kaffeemaschinen

Grundsätzlich lassen sich Mini Kaffeemaschinen in verschiedene Arten differenzieren – von der Filtermaschine, über die Kapselmaschine bis hin zur Padmaschine. Sie unterscheiden sich in Funktion, Preis, Aussehen und Handhabung.

  • Mini Filtermaschine
  • Mini Kapselmaschine
  • Mini Padmaschine

Vorteile einer Mini Kaffeemaschine

Die Mini Kaffeemaschine ist in erster Linie für Singles oder Paare geeignet. Somit hat diese Art von Kaffeemaschine eine andere Zielgruppe als die herkömmliche Variante.

Sie ist klein, handlich wie auch leicht und kann dadurch nicht nur gut verstaut, sondern auch transportiert werden. Somit eignet sie sich als perfekter Begleiter für Reisen – beispielsweise im Camping-Urlaub.

Ein weiterer Vorteil ist der geringe Stromverbrauch und bei vielen Modellen die Möglichkeit, verschiedene Kaffeesorten zuzubereiten.

Unser Rat

Bei der Suche nach der passenden Variante kommt es demnach auf deine individuellen Wünsche und Anforderungen an.

Dabei eignet sich die klassische Filtermaschine besonders für Kaffeetrinker, die häufig Besuch bekommen. So kannst du nämlich schnell mehrere Tassen Kaffee auf einmal kochen.

Außerdem ist eine solche Maschine besser für die Umwelt, da im Vergleich zu Kapsel- oder Padmaschinen viel weniger Verpackungsmüll anfällt. Und auch preislich lohnt sich eine Mini Filtermaschine auf lange Sicht mehr.

Andererseits eignen sich Kapselmaschinen sowie Padmaschinen besonders für Genießer von außergewöhnlichen Kaffeekreationen. Dabei profitieren Nutzer von einer einfachen Handhabung und einer großen Vielfalt.

Ratgeber: Was muss ich beim Kauf einer Mini Kaffeemaschine beachten?

Art

Eine Mini Filterkaffeemaschine empfiehlt sich vor allem bei Besuch und ist außerdem besser für die Umwelt, da viel weniger Verpackungsmüll als bei Kapsel- und Padmaschinen anfällt. Auch preislich lohnt sich eine Mini Filtermaschine auf lange Sicht mehr.

Mit einer Kapselmaschine oder aber einer Padmaschine haben Nutzer allerdings eine größere Auswahl an besonderen Kaffeekreationen und auch die Bedienung ist hier meist wesentlich einfacher – in der Regel per Knopfdruck.

Preis

Auch der Preis spielt bei der Entscheidung oftmals eine maßgebliche Rolle. Wer ein begrenztes Budget hat ist wohl mit einer herkömmlichen Filtermaschine gut bedient.

Wer allerdings nicht auf die Vielfalt verzichten will und es sich leisten kann, für den eignet sich auch eine Kapsel- oder Padmaschine. Diese ist häufig sowohl in der Anschaffung als auch in den laufenden Kosten – durch Kapseln und Pads – teurer.

Ausstattung

Eine Mini Kaffeemaschine verfügt in den meisten Fällen über Gummisaugfüße, um einen sicheren Stand zu gewährleisten. Darüber hinaus sollte sie eine Möglichkeit bieten, das Kabel zu verstauen – sei es ein Kabelfach oder eine Kabelaufwicklung.

Neben einem Wassertank sowie einem Wasserfilter ist häufig auch eine Warmhalteplatte integriert. Damit bleibt der Kaffee auch nach Brühen noch eine Zeit lang warm.

Material

Meist bestehen Mini-Kaffeemaschinen entweder aus Edelstahl oder aber aus Kunststoff. Ersteres ist zwar langlebiger und robuster, allerdings auch in der Regel teurer und nicht so pflegeleicht wie die Alternative.

Bei Mini-Kaffeemaschinen aus Kunststoff besteht hingegen die Gefahr, dass die Farbe im Sonnenlicht ausbleicht. Daher sollten diese am besten im Schatten stehen.

Dafür sind sie allerdings leicht zu reinigen und meist in verschiedenen Farben erhältlich – da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Gewicht

Vor allem für Kaffeetrinker, die ihre geliebte Kaffeemaschine auch unterwegs gern dabei haben, ist das Gewicht ein entscheidendes Kriterium.

Hier gibt es teilweise große Unterschiede – wobei auch das Material eine Rolle spielt. Das Gewicht beträgt in der Regel zwischen 0,6 kg und rund 2 kg.

Handhabung

Die Handhabung ist im Grunde genommen sowohl bei einer Mini-Filtermaschine als auch bei einer Mini-Kapsel- oder Mini-Pad-Maschine ausgesprochen unkompliziert – bei letzterem sogar mit nur einem Knopfdruck.

Der Aufwand für die Reinigung solcher Maschinen ist meist sehr gering. Ebenso gering ist das Gewicht, wodurch sie sich ganz einfach verstauen lassen.

FAQ

Wie viele Tassen Kaffee kann ich mit einer Mini-Kaffeemaschine aufbrühen?

Je nachdem wie groß der Wassertank ist und wie viel Kaffeepulver aufgenommen werden kann, variiert die Anzahl. In der Regel können zwei bis drei Tassen je 150 ml zubereitet werden.

Wie reinige ich Mini-Kaffeemaschinen?

Bei Mini-Kaffeemaschinen aus Kunststoff ist die Reinigung besonders einfach. Hierfür benötigst du lediglich ein feuchtes Tuch, mit dem du das Gehäuse täglich abwischst.

Bei Mini-Kaffeemaschinen aus Edelstahl empfiehlt sich bei der Reinigung heißes Wasser sowie bei Bedarf etwas Spülmittel. Aggressive Reinigungsmittel sollten vermieden werden.

Barista Julius

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.