Kaffeevollautomat ohne Milchaufschäumer Test: Die 4 Besten im Vergleich [2022]

Die Technik ist heutzutage enorm fortgeschritten – auch wenn es um Kaffeemaschinen geht. Moderne Kaffeeautomaten kommen mittlerweile mit einer breiten Palette an besonderen Funktionen und Extras.

Da fällt es schwer, den Überblick zu behalten und einzuschätzen, welche dieser Features man nun tatsächlich benötigt und welche eher nicht. Der Milchaufschäumer gehört fast schon zur Standardausstattung.

Magst du es allerdings einfach und möchtest daher auf den Milchschäumer verzichten, dann ist ein Kaffeevollautomat ohne Milchaufschäumer die beste Wahl für dich. Doch welche Vorteile hat ein solches Gerät und was ist beim Kauf zu beachten?

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Herkömmlicher Filterkaffee belegt auch heute noch den ersten Platz der beliebtesten Kaffeespezialitäten. Dieser lässt sich grundsätzlich mit allen Varianten von Kaffeemaschinen aufbrühen.
  • Kaffeevollautomaten vereinfachen die Kaffeezubereitung erheblich. Dabei ist lediglich darauf zu achten, dass der Wassertank gefüllt und Bohnen enthalten sind – und mit nur einem Knopfdruck gelangt der Kaffee automatisch in die Tasse.
  • Obwohl die meisten Kaffeevollautomaten über einen integrierten Milchaufschäumer verfügen, gibt es einige Menschen, die aus gesundheitlichen oder aber Geschmacksgründen auf Milch verzichten. Hierfür eignet sich ein Kaffeeautomat ohne Milchaufschäumer hervorragend.
  • Die Auswahl an Kaffeeautomaten ohne Milchaufschäumer ist nicht gerade groß. Allerdings lässt sich Kaffee im Zweifelsfall auch immer mit einem Kaffeevollautomat mit Milchaufschäumer zubereiten.

Die 4 besten Kaffeevollautomaten ohne Milchaufschäumer

1. Melitta Caffeo Solo E950-103


Mit der Melitta Caffeo Solo E950-103 Kaffeemaschine genießen Sie frisch gemahlenen Kaffee in drei einstellbaren Stärken. Auf Knopfdruck bereitet die Maschine den Klassiker Espresso sowie Café Crème zu. Dank ihres schlanken Designs passt die Maschine auch perfekt in kleinere Küchen.

Vorteile

  • voreingestellter Mahlgrad ist für die meisten Bohnen gut geeignet
  • einfache Bedienung
  • großer Wassertank (1L)
  • entnehmbare Brühgruppe
  • hochwertige Verarbeitung
  • komplette Entwässerung der Maschine ist möglich

Nachteile

  • Bohnenbehälter und Auffangbecken sind relativ klein

2. Melitta Purista F 230-101


Die Melitta Purista ist unser puristischer Kaffeevollautomat, der sich voll und ganz auf die Zubereitung von perfektem Kaffee konzentriert. Der Vollautomat verfügt über separate Bezugstasten für jedes Getränk und ein großes und übersichtliches Bedienfeld. Die innovative Pumpensteuerung ermöglicht eine ideal abgestimmte Kontaktzeit von Wasser und Kaffee, was für noch bessere Kaffeearomen sorgt.

Vorteile

  • kompaktes Design
  • verhältnismäßig leises Mahlwerk
  • benutzerfreundliche Bedienung
  • großer Wassertank (1L)
  • Espresso gelingt sehr gut

Nachteile

  • verbraucht beim Spülen relativ viel Wasser

3. Tchibo Esperto Caffè 1.1


Die Tchibo Esperto Caffè Kaffeemaschine ist speziell für den Gebrauch mit Tchibo Kaffees entwickelt worden. Sie verfügt über verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, sodass jeder den perfekten Kaffee für sich zubereiten kann. Die Maschine ist einfach in der Handhabung und lässt sich dank ihrer kompakten Größe auch problemlos transportieren. Mit der Tchibo Esperto Caffè Kaffeemaschine genießen Sie immer einen aromatischen Espresso oder Caffè Crema.

Vorteile

  • benutzerfreundliche Bedienung
  • kompakte Größe ist für kleine Küchen geeignet
  • intensiver Kaffeegeschmack dank "
  • "
  • Intense"
  • "
  • -Taste
  • hochwertiges Touch-Display

Nachteile

  • Oberseite ist kratzempfindlich

4. Grundig KVA 4830


Die Grundig KVA 4830 ist eine elegante Espressomaschine mit 19 Bar Pumpendruck und Kegelmahlwerk. Das Mahlwerk ist mit fünf verschiedenen Mahlgeraden ausgestattet, sodass aus jeder Kaffeebohne das Maximum an Geschmack und Genuss herausgeholt werden kann. Die Brüheinheit ist seitlich herausnehmbar, was eine bequeme Reinigung garantiert. Die Bedienung des Geräts erfolgt über ein Touch-Display.

Vorteile

  • hochwertige Verarbeitung
  • herausnehmbare Brühgruppe
  • Heißwasser-Funktion

Nachteile

  • relativ lautes Mahlwerk

Arten von Kaffeemaschinen ohne Milchaufschäumer

Neben der klassischen Filterkaffeemaschine und dem Kaffeevollautomat, lässt sich auch mit vielen anderen Kaffeemaschinen schlichter, schwarzer Kaffee ohne Milch oder Milchschaum zubereiten. Hier ein Überblick über die Maschinen, mit denen das möglich ist:

Vorteile eines Kaffeevollautomaten ohne Milchsystem

Der größte Vorteil ist vermutlich die einfache Reinigung. Geräte mit Milchaufschäumern erfordern eine gründliche Reinigung des Milchbehälters bzw. der Schläuche.

Diese kann ziemlich aufwändig sein. Darüber hinaus muss der Kaffeetrinker den Milchbehälter regelmäßig neu füllen, damit die Milch auch stets frisch und nicht sauer ist.

Das alles fällt bei einem Kaffeeautomaten ohne Milchaufschäumer weg. Darüber hinaus ergibt sich unter Umständen ein preislicher Vorteil, wenn du beim Kauf eines Kaffeevollautomaten auf einen Milchaufschäumer verzichtest.

Unser Rat

Ein Kaffeevollautomat ohne Milchschäumer eignet sich am meisten für private Haushalte oder beispielsweise kleine Bürogemeinschaften – sofern alle damit einverstanden sind.

Wer allerdings kein Risiko eingehen möchte, der kann sich auch nach einem Kaffeevollautomat mit einer Dampfdüse umschauen. Hier wird die Milch nicht automatisch hinzugegeben, sondern kann bei Bedarf manuell aufgeschäumt werden.

So hast du im Zweifelsfall dennoch die Möglichkeit, Milch zu erwärmen oder aufzuschäumen – beispielsweise für Besuch.

Ratgeber: Was muss ich beim Kauf eines Kaffeevollautomaten ohne Milchsystem beachten?

Konsum

Für kleine Haushalte mit mäßigem Kaffeekonsum ist ein klassischer Kaffeevollautomat ohne Milchaufschäumer völlig ausreichend. Lebst du aber in einem etwas größeren Haushalt oder bekommst oft Besuch, dann solltest du bei der Wahl des richtigen Geräts ein die sogenannte Long Coffee Funktion achten.

Damit lässt sich auf Knopfdruck etwa die Menge an Kaffee aufbrühen, wie mit einer herkömmlichen Filterkaffeemaschine. Meist sind es bis zu 750 ml mit einer Füllung.

Größe des Wasserbehälters

Auch die Größe des Wassertanks hängt von deinem Konsum ab. In der Regel hat der Wassertank in einem Kaffeevollautomat eine Füllmenge von rund 1 bis 1,5 Liter.

Das heißt aber noch nicht, dass sich auch 1,5 Liter Kaffee mit einem Knopfdruck zubereiten lassen. Für eine größere Menge an Kaffee auf einmal ist die oben genannte Long Coffee Funktion notwendig.

Dennoch lassen sich mit 1,5 Litern Wasser rund 10 Tassen Kaffee brühen.

Maße

Auch die Größe des Geräts spielt eine wichtige Rolle. Der Kaffeevollautomat ohne Milchaufschäumer sollte nämlich nicht allzu viel Platz einnehmen, wenn du nur eine kleine Küche mit wenig Platz auf der Arbeitsplatte zur Verfügung hast.

Kaffeevollautomaten haben in der Regel Maße von etwa 30×40 cm. Die Höhe beträgt oft zwischen 40 und 50 cm.

Reinigung

Dank des fehlenden Milchbehälters sind Kaffeevollautomaten ohne Milchsystem deutlich einfacher in der Reinigung. Nutzer sollten lediglich darauf achten, dass der Wassertank regelmäßig gesäubert und mit frischem Wasser aufgefüllt wird.

Dazu kommt die äußere Reinigung, wozu grundsätzlich ein sauberer Lappen, warmes Wasser und bei Bedarf Spülmittel ausreichen. Die meisten Kaffeevollautomaten bestehen aus einem Mix aus Edelstahl und Kunststoff, was sie nicht nur robust, sondern auch beständig machen.

Was du außerdem nicht vergessen solltest, ist das regelmäßige Entkalken, um die Langlebigkeit deines Geräts zu gewährleisten.

Mahlwerk

Unter den Mahlwerken gibt es zwei verschiedene Arten – Mahlwerke aus Edelstahl auf der einen und Mahlwerke aus Keramik auf der anderen Seite. Während in den meisten Kaffeevollautomaten Mahlwerke der ersten Art verbaut sind, da sie günstiger sind, finden vor allem in teureren Maschinen Keramikmahlwerke Einsatz.

Der Vorteil dieser ist, dass sie korrosionsbeständiger sind als ihre Kollegen aus Edelstahl und zudem weniger Eigengeschmack abgeben, was insbesondere für Feinschmecker ein wichtiges Kriterium ist.

Des Weiteren solltest du auf die Auswahl an verschiedenen Mahlgraden achten. Damit hast du dann nämlich die Möglichkeit, die Kaffeebohne exakt nach deiner Präferenz zu mahlen.

Pumpendruck

Der Zweck der Anschaffung eines solchen Geräts besteht darin, dass der Kaffeevollautomat nur Kaffee zubereitet – frischen, aromatischen Kaffee, ohne den Zusatz von Milch. Entsprechend ist der Geschmack des Kaffees hier rein und ungefiltert.

Dabei spielt der Druck der Pumpe, die das Wasser durch das Kaffeepulver presst, eine wichtige Rolle. Ist der Druck zu hoch, wird der Kaffee dunkel und bitter.

Ist er hingegen zu niedrig, macht das den Kaffee hell und wässrig. Der optimale Pumpendruck liegt zwischen 15 und 19 bar.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner