Kaffeevollautomat Philips 5000 im ausführlichem Test [2022]

Wasserbehälter auffüllen, Kaffeefilter einlegen, Kaffeepulver hineingeben, Knopf drücken, warten … Das geht auch einfacher! Mit einem Kaffeevollautomat ist langes Warten auf deinen Kaffee am Morgen kein Thema mehr.

Stattdessen musst du lediglich alle paar Tage den Wasserbehälter auffüllen, einen Knopf drücken und hast schon nach wenigen Sekunden einen heißen, aromatischen Kaffee nach deinem Geschmack.

Es gibt eine Reihe an Herstellern von Kaffeevollautomaten – zu den beliebtesten gehört ohne Frage Philips. Das Unternehmen hat innovative Technologien entwickelt, mit denen die Kaffeezubereitung nicht nur komfortabel ist, sondern auch Spaß macht.

Dabei unterscheidet der Produzent grundsätzlich zwischen verschiedenen Serien – darunter die Philips 5000, die wir mit dem Kaffeevollautomat Philips EP5335/10  in diesem Test unter die Lupe nehmen.


Mit der Philips 5000 EP5335/10 Kaffeemaschine erhalten Sie ein hochwertiges Gerät, mit dem Sie fünf verschiedene Kaffeespezialitäten zubereiten können. Dank abnehmbarer Milchkaraffe ist die Maschine besonders hygienisch und lässt sich leicht reinigen. Die Kaffeemenge, -stärke und Temperatur sowie die Milchmenge lassen sich individuell anpassen und speichern. Das integrierte AquaClean Technologie verlängert die Lebensdauer Ihrer Maschine bis zu 20.000 Tassen. Das Scheibenmahlwerk aus 100% Keramik sorgt für ein gleichmäßiges Mahlergebnis und einen aromatischen Geschmack.

Vorteile

  • kompaktes Format
  • einfache und schnelle Reinigung
  • Bohnenbehälter besitzt zusätzliche Abdichtung um das Aroma zu bewahren
  • benutzerfreundliche Bedienung
  • hochwertiges Keramikmahlwerk

Nachteile

  • hoher Wasserverbauch durch Reinigungsprogramm
  • wenig Lieferumfang

Lieferumfang

Im Vergleich zu den meisten anderen Philips Kaffeevollautomaten, die in ihrer Lieferung mitunter eine Schmierfetttube, einen Kaffeemesslöffel und einen Wasserhärte-Teststreifen enthalten, wird bei der Philips 5000 EP5335/10  lediglich das Gerät inklusive Stromkabel sowie ein AquaClean Filter geliefert.

Aufbau

Der Philips EP5335/10  Vollautomat überzeugt mit seiner hochwertigen Verarbeitung und wirkt edel, aber schlicht. Er ist in der Farbe PianoBlack erhältlich und der Thermoblock besitzt ein Gehäuse aus Edelstahl und leichtem Aluminium.

Dadurch funktioniert das Aufheizen schnell und die optimale Temperatur des Kaffees trägt dazu bei, dass sich das Aroma bestens entfalten kann. Weiter sorgt auch der Aromaschutzdeckel, der auf dem Bohnenbehälter platziert wird, für die Erhaltung des Aromas sowie die Frische der Kaffeebohnen.

Das Gerät verfügt über ein qualitatives und langlebiges Mahlwerk aus Keramik, das die Bohnen nicht nur sehr präzise, sondern auch ohne Erhitzen mahlt. Dabei kannst du zwischen 5 Mahlgraden wählen.

Laut Hersteller lassen sich damit Bohnen für bis zu 20.000 Tassen Kaffee ohne Probleme mahlen. Auch die Bedienung ist sehr komfortabel.

Die Getränkewahl findet auf dem Basic Display des Geräts statt, welches intuitiv und ganz einfach zu handhaben ist. Darüber hinaus sind einige Teile wie zum Beispiel die Milchkaraffe oder die Brühgruppe ganz leicht zu entnehmen, was die Reinigung wesentlich unkomplizierter macht.

Erster Eindruck der Philips 5000 EP5335/10

Die Philips EP5335/10 macht einen äußerst hochwertigen und stabilen Eindruck. Das Display ist intuitiv bedienbar, wodurch die Kaffeezubereitung sehr leicht fällt.

Dabei kann auch Kaffeepulver verwendet werden und die Zubereitung von zwei Tassen Kaffee erlaubt es dir, eine weitere Person mit einem leckeren Getränk zu verwöhnen. Aber Achtung: denn die Doppelte Tasse Funktion gilt nur für reine Kaffeegetränke, also keine Milchkaffee-Getränke.

Wählen kannst du unter einer recht übersichtlichen Auswahl an fünf Kaffeespezialitäten: Espresso, Kaffee, Cappuccino, Latte Macchiato und Americano – die Klassiker. Darüber hinaus lässt sich damit auch heißes Wasser sowie Milchschaum herstellen.

Das Milchsystem ist in zweierlei Hinsicht ein großer Pluspunkt des Geräts, denn zum einen sorgt das doppelte Aufschäumen für einen perfekten, cremigen Milchschaum und zum anderen lässt sich der Behälter ganz einfach abnehmen und im Kühlschrank aufbewahren. So wird keine Milch verschwendet.

Während andere Geräte auch ausgefallene Kreationen wie Espresso Macchiato oder Flat White zubereiten können, hält sich die Auswahl beim Philips EP5335/10 in Grenzen. Allerdings lassen sich auch hier eine Reihe an verschiedenen Einstellungen vornehmen, mit denen du den perfekten Kaffee nach deinem Geschmack kreieren kannst.

Dazu gehören die Kaffeemenge, die Milchmenge, der Mahlgrad der Kaffeebohnen in fünf Stufen, die Stärke des Kaffees sowie die Temperatur in drei Stufen. Die individuellen Einstellungen lassen sich anschließend dank der Memo-Funktion auch im Nutzerprofil speichern.

Ein weiterer Vorteil ist die reduzierte Geräuschkulisse beim Mahlen der Kaffeebohnen. Das macht die Zubereitung komfortabel und angenehm leise.

Einordnung des Modells in die Philips EP Serie

Bei all den Seriennamen der Philips Kaffeevollautomaten kann man schonmal durcheinander kommen. Zum besseren Verständnis haben wir dir eine Übersicht erstellt, um das richtige Modell für deinen Geldbeutel wählen zu können:

Philips 5000 Kaffeevollautomat

Wenn du mehr über die anderen Modell von Philips erfahren möchtest, kannst du dir gerne unsere ausführlichen Testberichte für folgende Kaffeevollautomaten durchlesen:

Technische Daten

Wie schon erwähnt, verfügt das Gerät über ein Benutzerprofil, drei Temperatureinstellungen, fünf Aromastärke-Einstellungen sowie ein Keramik-Mahlwerk mit fünf Mahlgradeinstellungen. Der Kaffeevollautomat selbst hat Abmessungen von 221x340x430 mm und ein Gewicht von 7,2 kg. Welche Vorteile das Keramik-Kegelmahlwerk zu bieten hat, kannst du in unserem Sage Bambino Test nachlesen.

Der Kaffeeauslauf ist höhenverstellbar bis maximal 150mm. Im Kaffeesatzbehälter finden bis zu 15 Portionen Platz, während in den Kaffeebohnenbehälter rund 250 g passen.

Der Wasserbehälter hat eine Kapazität von 1,8 Liter und der Milchbehälter ein Volumen von 500 ml.

Reinigung

Nicht nur die Bedienung gestaltet sich äußerst intuitiv und simpel. Auch die Reinigung funktioniert ganz leicht und schnell.

Zunächst kann die Brühgruppe als Herzstück des Vollautomaten unkompliziert entnommen  und unter fließendem Wasser gespült werden. Im gleichen Zug kannst du auch den Innenraum der Maschine auswischen und so die Hygiene wie auch die Lebensdauer erhöhen.

Darüber hinaus können sowohl der Wasserbehälter als auch der Milchbehälter entnommen und unter fließendem Wasser gereinigt werden. Der Milchbehälter ist zudem spülmaschinenfest.

Um jederzeit leckeren Kaffee mit sauberem Wasser zubereiten zu können, bietet Philips den AquaClean Filter, der im Wasserbehälter platziert wird und dort für Hygiene und Reinheit sorgt.

Dadurch erhältst du bis zu 5.000 Tassen Kaffee mit bestem Wasser, bevor du den Filter wechseln musst. Und auch an den Wechsel erinnert dich das Gerät.

Zu guter Letzt erleichtert die automatische Reinigungsfunktion dir das Leben. Diese startet bei jedem An- und Ausschalten – auch, wenn sich das Gerät nach einer gewissen Zeit von alleine ausschaltet.

Damit wird sowohl der kaffeezubereitende Teil der Maschine als auch das Milchsystem gereinigt. Das kann allerdings auch als Nachteil gesehen werden, da dadurch der Wasserverbrauch ziemlich hoch ist.

Fazit

Die Philips EP5335/10 gehört zur 5000 Serie und überzeugt mit intuitiver Handhabung sowie hochwertiger Verarbeitung. Das Keramik-Mahlwerk ist langlebig sowie robust und das Milchsystem zaubert mit seiner doppelten Aufschäumung für samtigen, cremigen Milchschaum.

Allerdings führt die automatisierte Reinigung zu einem erhöhten Wasserverbrauch und die Doppelte Tasse Funktion funktioniert nur für reine Kaffeegetränke. Außerdem gibt es nur ein Benutzerprofil und der Lieferumfang hält sich in Grenzen.

Vorteile
  • Hochwertiges Keramik-Mahlwerk
  • Individuelle Einstellungsmöglichkeiten
  • Fünf verschiedene Kaffeespezialitäten
  • Einfache und schnelle Reinigung
Nachteile
  • Automatische Reinigung bei jedem An- und Ausschalten führt zu hohem Wasserverbrauch
  • Kleiner Lieferumfang

Wie laut ist der Philips EP5335/10 ?

Dank des Aromaschutzdeckels, der auf den Bohnenbehälter platziert wird, ist die Geräuschkulisse bei der Zubereitung von Kaffee eher ruhig.

Kann der Philips EP5335/10  auch heißes Wasser?

Die Auswahl an Kaffeespezialitäten ist im Vergleich zu anderen Philips Kaffeevollautomaten überschaubar. Zubereitet werden können Espresso, Kaffee, Cappuccino, Latte Macchiato und Americano. Darüber hinaus kann das Gerät auch separaten Milchschaum sowie heißes Wasser zubereiten, beispielsweise für Tee.

Ich bin Julius, ein Barista aus dem Hause Kaffeedampf.de. Meine Leidenschaft gilt allem, was mit Kaffee und Espresso zu tun hat - vom Zubereiten bis zum Schreiben darüber. Ich brühe seit 2021 Kaffee für Kaffeedampf auf und teste und bewerte Kaffeemaschinen und kreiere neue Kaffeespezialitäten. Einige werden von zu viel Espresso hibbelig, ich fange dann erst an richtig zu Funktionieren. Deshalb nennt man mich auch oft den Espressonauten. 😁

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner