Philips EP2230/10 im ausführlichem Test [2022]

Der Duft von frisch gemahlenem Kaffee am Morgen zaubert nicht nur Kaffeeliebhabern unweigerlich ein Lächeln ins Gesicht und sorgt für Entspannung. Mit dem Philips EP2230/10 Kaffeevollautomaten kannst du dir jeden Morgen schnell und einfach per Knopfdruck einen leckeren Kaffee, Cappuccino oder Espresso zubereiten.

Die Philips Serie EP2230/10 ist eine Kaffeemaschine mit 3 voreingestellten Kaffeespezialitäten: Espresso, Kaffee und Cappuccino. Die Mahlwerkeinstellung lässt sich individuell auf die jeweilige Kaffeesorte anpassen. Das LatteGo Milchsystem krönt Ihren Kaffee mit samtig-cremigem Milchschaum. Die Maschine verfügt über ein langlebiges Keramikmahlwerk sowie einen AquaClean Wasserfilter, der bis zu 5.000 Tassen* ohne Entkalken durchführt. Die Maschine ist spülmaschinengeeignet und verfügt über einen Kapazität des Milchbehälters von 0,26 l.

Dabei kannst du zudem einige Einstellungen individuell vornehmen, um den perfekten Kaffee nach deinem Geschmack zu erhalten – darunter den Mahlgrad und die Temperatur. Und mit der innovativen Zyklon-Technologie erhältst du wundervoll cremigen wie auch festen Milchschaum ohne selbst Hand anlegen zu müssen.


Welcher Lieferumfang enthalten ist, unser erster Eindruck und weitere Vor- und Nachteile des Geräts, erfährst du im folgenden Philips EP2230/10 Test.Die Philips Serie EP2230/10 ist eine Kaffeemaschine mit 3 voreingestellten Kaffeespezialitäten: Espresso, Kaffee und Cappuccino. Die Mahlwerkeinstellung lässt sich individuell auf die jeweilige Kaffeesorte anpassen. Das LatteGo Milchsystem krönt deinen Kaffee mit samtig-cremigem Milchschaum. Die Maschine verfügt über ein langlebiges Keramikmahlwerk sowie einen AquaClean Wasserfilter, der bis zu 5.000 Tassen* ohne Entkalken durchführt. Die Maschine ist spülmaschinengeeignet und verfügt über einen Kapazität des Milchbehälters von 0,26 l.

Vorteile

  • hochwertige Verarbeitung
  • ausreichend großer Bohnenbehälter und Wassertank
  • Bedienung und Reinigung sind intuitiv
  • kompaktes und ansprechendes Design
  • optimale Aromaentfaltung durch Aroma Extract System

Nachteile

  • Mahlwerk ist etwas geräuschintensiv

Lieferumfang

Entscheidest du dich für den Kauf des Philips EP2230/10 Kaffeeautomaten, erhältst du neben dem eigentlichen Gerät inklusive einem ein Meter langem Stromkabel, auch einen Kaffeemesslöffel sowie einen Teststreifen, mit dem du vorab den Härtegrad deines Wassers testen kannst.

Dazu kommt ein LatteGo-Deckel und ein AquaClean Filter, der das Wasser enthärtet und somit dafür sorgt, dass das Gerät nicht so häufig entkalkt werden muss. Zu guter Letzt findet sich im Lieferumfang eine Schmierfetttube, deren Inhalt vor Verschleiß und Korrosion bewahrt.

Aufbau

Der Kaffeevollautomat Philips EP2230/10 hat eine elegante und moderne Optik. Das Gehäuse ist mattschwarz und die kompakten Maße erlauben die Positionierung auch in kleinen Küchen, ohne dass viel Platz fehlt.

Das Gerät verfügt über das LatteGo Milchsystem, mit dem dein Cappuccino schön samtig wird. Dabei wird mit hoher Geschwindigkeit Luft unter die Milch gebracht, wodurch ein sämiger Schaum entsteht – perfekt für Milchkaffee-Getränke. Weitere Kaffeemaschinen mit LatteGo System findest du in unserem Kaffeevollautomat Lattego Test.

Die Milchmenge lässt sich außerdem nach Wunsch einstellen und der Behälter umfasst bis zu 260 ml Milch. Doch nicht nur herkömmliche Milch, sondern auch pflanzliche Alternativen kannst du mit dem LatteGo Milchsystem ohne Weiteres aufschäumen.

Der Philips EP2230/10 besitzt darüber hinaus ein hochwertiges und langlebiges Keramikmahlwerk mit 12 Mahlgrade. Während sich beispielsweise für Espresso besonders eine feine Mahlstufe eignet, damit sich das Aroma entfaltet, sind für den klassischen Kaffee mittlere Mahlgrade die Regel.

Für ein optimales Aroma sorgt auch der Aromaschutzdeckel. Er dichtet das Bohnenfach mit einer Gummidichtung im Deckel ab, sodass zum einen das Aroma erhalten bleibt und die Bohnen vor Licht geschützt werden und zum anderen die Mahlgeräusche gedämpft werden.

Der Wassertank ist nach vorne zu entnehmen und auch die Abtropfschale sowie der Kaffeesatzbehälter können entnommen werden, was Platz spart. Auf der benutzerfreundlichen SensorTouch Oberfläche kannst du ganz einfach per Tastendruck das Getränk deiner Wünsche auswählen.

Erster Eindruck

Mit dem Philips EP2230/10 lassen sich drei leckere Kaffeespezialitäten zubereiten: Espresso, Kaffee und Cappuccino. Die SensorTouch-Funktion des Geräts macht die Auswahl und Bedienung unglaublich einfach und auch die Zubereitung funktioniert unkompliziert und schnell.

Außerdem kannst du damit auch einfach heißes Wasser, beispielsweise für Tee, herauslassen. Der Vollautomat verfügt über die doppelte Tasse-Funktion und eignet sich damit nicht nur für Haushalte, sondern auch für Büros.

Zu erwähnen ist allerdings auch, dass diese Funktion nur bei Espresso und klassischem Kaffee funktioniert und nicht bei Milchgetränken wie Cappuccino. Außerdem wird häufig die Qualität des Milchbehälters bemängelt, der nahezu jährlich neu anzuschaffen ist und bei der Zubereitung von Cappuccino relativ laut ist.

Eine praktische Funktion ist aber die My Coffee Choice Funktion, mit der du deine ideale Kaffeestärke, wie auch die Portionsgröße festlegen kannst.

Grundsätzlich lassen sich drei Aromastärken und drei Temperaturen zwischen 90 und 98°C einstellen. Der Wasserdurchfluss wird dabei auch reguliert.

Einordnung des Modells in die Philips EP Serie

Bei all den Seriennamen der Philips Kaffeevollautomaten kann man schonmal durcheinander kommen. Zum besseren Verständnis haben wir dir eine Übersicht erstellt, um das richtige Modell für deinen Geldbeutel wählen zu können:

Philips EP2330/10

Wenn du mehr über die anderen Modell erfahren möchtest, kannst du dir gerne unsere Testberichte für folgende Philips Kaffeevollautomaten durchlesen:

Technische Daten der Philips EP2230/10

Das Stromkabel ist, wie schon oben erwähnt, einen Meter lang. Das Gerät hat Abmessungen von 246x371x433mm und ein Gewicht von knapp 8 Kilogramm.

Der Wasserbehälter fasst 1,8 Liter und der Milchbehälter hat eine Kapazität von 260 ml. Das Kaffeebohnenbehälter hat ein Fassungsvermögen von 275g und der Pumpendruck ist mit 15 bar optimal.

Wäre er viel höher, würde das den Kaffee dunkel und bitter machen. Ein niedriger Pumpendruck hingegen macht den Kaffee hell und wässrig. Pro Brühvorgang verbraucht der Philips EP2230/10 1500 W Strom.

Dabei hat das Gerät ein Energie-Label der Klasse A. Ein weiterer Pluspunkt ist der verstellbare Auslauf zwischen 85 und 145 mm.

Reinigung

Auch die Reinigung gestaltet sich ungemein einfach. Denn zum einen sorgt der Aqua Clean Filter dafür, dass bis zu 5.000 Tassen Kaffee zubereitet werden können, ohne das Gerät zu entkalken.

Die genaue Anzahl hängt allerdings immer von der örtlichen Wasserhärte ab. Diese kannst du vorab mit dem mitgesandten Wasserhärte-Teststreifen ermitteln.

Zum anderen sind zahlreiche Teile des Geräts – darunter Abtropfschale, Brüheinheit, Milchsystem und Kaffeesatzbehälter – einfach zu entnehmen und entweder unter fließendem Wasser oder in der Spülmaschine zu reinigen. Zu den spülmaschinenfesten Teilen gehören der Kaffeesatzbehälter, die Abtropfschale sowie der Milchbehälter.

Das Gerät selbst lässt sich mit Flüssigentkalker von Philips reinigen. Und mit Kaffeefettlösertabletten kannst du zudem alle Kaffeefettrückstände im Vollautomat entfernen.

Das hebt nicht nur das Aroma auf das nächste Level, sondern verlängert auch die Lebensdauer der Kaffeemaschine. Darüber hinaus ist auf dem Display zu sehen, sobald eine Entkalkung oder der Wechsel des AquaClean Wasserfilters notwendig ist.

Fazit der Philips EP2230/10

Der Philips EP2230/10 überzeugt mit qualitativem Keramikmahlwerk, innovativen Milchschäumsystem und einer benutzerfreundlichen Bedienung. Das macht die Tatsache, dass der Vollautomat nur drei verschiedene Kaffeespezialitäten zubereiten kann, schon fast wieder gut.

Für Fans von Klassikern wie Espresso, Kaffee und Cappuccino ist das kein Problem. Solltest du aber zu der Gruppe von Kaffeetrinkern gehören, die die Abwechslung lieben, dann ist der Philips EP2230/10 Kaffeevollautomat vielleicht nicht unbedingt dein Fall.

Eine Auswahl an weiteren Philips Kaffeevollautomaten findest du in unserem ausführlichen Test.

Vorteile
  • Hochwertiges Mahlwerk
  • Unkomplizierte Reinigung
  • Einfache Handhabung
  • Doppelte Tassen-Funktion
Nachteile
  • Nur drei Kaffeegetränke verfügbar
  • Doppelte Tassen-Funktion nur bei Espresso und Kaffee möglich

FAQ

Welche Getränke kann der Philips EP2230/10 zubereiten?

Der Philips EP2230/10 Vollautomat kann heißes Wasser sowie drei Kaffeespezialitäten zubereiten: Espresso, Kaffee und Cappuccino. Für die “Einfachen” unter uns dürfte das ausreichen.
Für diejenigen, die es ausgefallen mögen und auch mal einen Latte Macchiato oder einen Flat White genießen möchten, vermutlich nicht.

Wie einfach ist die Reinigung des Philips EP2230/10?

Die Reinigung gestaltet sich grundsätzlich äußerst einfach. Durch der AquaClean Filter entfällt häufiges Entkalken des Geräts.
Außerdem können Abtropfschale, Brühgruppe, Milchbehälter sowie Kaffeesatzbehälter ganz einfach entnommen und gereinigt werden – entweder unter fließendem Wasser oder im Geschirrspüler (das gilt aber nur für die erstgenannten drei Teile).

Ich bin Julius, ein Barista aus dem Hause Kaffeedampf.de. Meine Leidenschaft gilt allem, was mit Kaffee und Espresso zu tun hat - vom Zubereiten bis zum Schreiben darüber. Ich brühe seit 2021 Kaffee für Kaffeedampf auf und teste und bewerte Kaffeemaschinen und kreiere neue Kaffeespezialitäten. Einige werden von zu viel Espresso hibbelig, ich fange dann erst an richtig zu Funktionieren. Deshalb nennt man mich auch oft den Espressonauten. 😁

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner